Workshop Runen – Materialkunde #4

Workshop Runen - Materialkunde #4Workshop Runen Materialkunde #4: Horn

Eignung

Horn, wie man es von den Hörnern von z.B. Schafen, Ziegen und Rindern oder auch von ihren Hufen (auch Pferd, Rotwild, Schwein usw.) bekommt, ist ganz hervorragend als Basismaterial für Runen geeignet. Es gibt da allerdings einen kleinen Haken: Die Wirkungsrichtung ist völlig unvorhersehbar und ändert sich zudem auch noch sporadisch.

Man stelle sich das so vor: Man hat eine lichtundurchlässige Hohlkugel, in deren Innern ein Licht brennt. Schießt man nun aus einiger Entfernung mit Schrot auf diese Kugel, so kann man nicht vorhersehen, an welchen Stellen Löcher hinein geschossen werden und das Licht austritt. Zudem fängt die Kugel dann auch noch an zu rollen. Wohin das Licht aus den Einschusslöchern dann scheint, ist wieder nicht vorhersehbar.

Dennoch sind zwei Anwendungsmöglichkeiten überliefert.

Materialkombinationen

Schon ein winziges Stück Horn, in Verbindung mit Bernstein und eventuell weiteren Materialien, bewirkt eine deutlich spürbare Verstärkung der Energie. Sie wirkt schneller. In Verbindung mit Kraftsteinen, die eher langsam und stetig wirken, ist das nicht immer angebracht. Das muss von Fall zu Fall abgewogen werden.
Durch die Verbindung mit dem Bernstein bekommt man das Problem der Streuung jedenfalls in den Griff.

Streuwirkung

Bei Familientreffen wurden Talismane aus Horn mit Wunjo (Harmonisierung verschiedener Ebenen des Seins und Talisman zur Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls in einer Gemeinschaft) in die Bäume gehängt. An den Talismanen waren Gänsefedern befestigt, so dass sie sich schon beim leichtesten Windhauch drehten und ihre Wirkung um sich herum „verstreuten“. Wir haben das mehrmals in kleinen und mittleren Gruppe mit dem Steinkreis kombiniert und können es nur empfehlen!
 
 
 
Siehe auch den Beitrag zu unseren Buch Deine RunenReise
 
 
Bild: Workshop Runen – Materialkunde #4 | © Rewa Kasor
 
 

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Marina Wiemann sagt:

    Echt super, einfach erklärt.Habe super viele Dinge erfahren die ich bisher nicht gewusst habe.Endlich habe ich daß Gefühl mit den Runen weiter zu kommen.Habe erstmal den größten Teil der Mythologie gepaukt.Vielen Dank dafür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.