Sleipnir – Die Edda in Liedern

SleipnirSleipnir, „der Dahingleitende“, wird so genannt, weil er zu Lande, zu Wasser und in der Luft gleichermaßen dahingleitet.

Bild: Abbildung von Odin auf Sleipnir aus der isländischen Eddahandschrift von Ólafur Brynjúlfsson aus dem Jahre 1760

Loki als Mutter eines Pferdes?

Um die Mauer um Asgard zu errichten, heuerten die Asen einen unbenannten Hrimthursen an. Dieser verlangte für die rechtzeitige Fertigstellung einen hohen Preis: Die Göttin Freyja sollte seine Frau werden. Dazu sollte er auch noch den Mond und die Sonne erhalten. Als sich abzeichnete, dass der Riese den Vertrag erfüllen würde, machten die Asen sich Sorgen, denn sie hatten nicht damit gerechnet. Besonders die Wanin Freyja war wieder einmal in Panik.

Der Hrimthurse besaß einen mächtigen Hengst, der ihm das Baumaterial herbeibrachte. Dadurch ging die Arbeit sehr schnell voran und die Mauer würde bald schon fertiggestellt sein. Der Gestaltwandler Loki verwandelte sich daher in eine Stute und lockte Svaðilfari, den Hengst des Riesen, von der Arbeit fort. Die vereinbarte Frist verstrich, und die Mauer wurde nicht fertig. Thor erschlug den Riesen mit seinem Hammer – und Loki brachte ein Fohlen zur Welt. Später schenkte er es Odin.

So kann das gehen: Einmal nicht an Verhütung gedacht und schon ändert sich die Weltgeschichte.

„Sleipnir“ habe ich nach der Melodie des Volksliedes „Hohe Tannen weisen die Sterne“ geschrieben. Die Melodie geht auf die des fränkischen Liedes „Wahre Freundschaft soll nicht wanken“ aus dem 18. Jahrhundert zurück. Der Komponist ist unbekannt.

Die Edda in Liedern: Sleipnir

Soll die Mauern des Himmels errichten
Fremder Steinmetz von Thursischem Blut
Muss die Wanin zum Eid sich verpflichten
Macht der Riese die Arbeit nur gut

Mond und Sonne als Lohn zu erhalten
Ward versprochen, wenn es ihm gelingt
In drei Tagen die Arbeit zu beenden
Svadilfari die Steine ihm bringt

Freyja zetert: Wie konntet ihr wetten?
Niemals will sie dem Thursen gehör’n
Nur der List’ge kann sie jetzt noch retten
Wird den mächtigen Hengst er betör’n

Wird das Meisterstück Loki vollbringen
Von der Arbeit den Hengst er entführt
Dem Gestaltwandler konnt‘ es gelingen
Bis Sleipnir ihn als Mutter berührt

Gab der Reifriese sich zu erkennen
Und Thors Hammer sein Leben beschloss
Freyja weigert sich, Loki zu nennen
Odins Lohn war das mächtige Ross

© Rewa Kasor

 
 


 
 
Zurück zur Startseite
 
 
Bild „Sleipnir – Die Edda in Liedern“ © (PD)
 
 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.