Buchblock erstellen mit OpenOffice

Einen Buchblock erstellen mit OpenOffice ist weit weniger kompliziert, als man annehmen mag. Ebenso wie LibreOffice bietet dieses freie Office-Paket alles, was man dazu braucht.

Seitenformat einrichten

Seitenformat
Die Titelei, also die Seiten eines Buches, die dem eigentlichen Inhalt vorangestellt sind, sollen zumeist keine Seitenzahlen enthalten. Also legen wir zuerst ein neues OpenOffice-Dokument an. Durch einen Klick auf den Menüpunkt „Format“ und den Unterpunkt „Formatvorlagen“ öffnet sich ein neues Fenster mit dem Namen „Formatvorlagen“. Hier wählen wir den vierten Menüpunkt „Seitenvorlage“ aus. Mit einem Rechtsklick auf „Standard“ öffnet sich ein weiteres Fenster. Um unser neues Seitenformat anzulegen, klicken wir hier auf „Neu…“.

Buchblock erstellen

Im neuen Fenster „Seitenvorlage“ tragen wir nun einen selbst gewählten Namen ein. Im Beispiel ist das „Taschenbuch“. Mit einem Klick auf „OK“ wird der Eintrag gespeichert.

Umbruch einfügen

Umbruch

Nun klicken wir mit der linken Maustaste auf den Anfang der Seite, die VOR der neuen Startseite liegt. In der oberen Menüleiste klicken wir auf „Einfügen“ > „Manueller Umbruch“.

Buchblock erstellen

Im Fenster „Umbruch einfügen“ wählen wir bei „Vorlage“ unsere zuvor erstellte Vorlage „Taschenbuch“ aus. Dann bestätigen wir die Auswahl mit „OK“.

Fußzeile hinzufügen

Buchblock erstellen

Durch einem Klick auf „Einfügen“ > „Fußzeile“ öffnet sich ein weiteres Untermenü. Dort wählen wir unsere Vorlage aus.

Seitenzahlen einfügen

Buchblock erstellen

Nun klicken wir mit der linken Maustaste in die Fußzeile. Dann öffnen wir den Menüpunkt „Einfügen“ > „Feldbefehl“ > „Andere…“.

Buchblock erstellen

Im Fenster „Feldbefehle“ wählen wir „Seite“ > „Seitennummer > „Arabisch ( 1 2 3)“ aus. Hier ist das Feld „Korrektur“ sehr wichtig! Steht eine „0“ darin, so beginnt die Seitenzählung auf der aktuellen Seite. In unserem Beispiel würde also auf Seite vier mit der Seitenzahl „1“ begonnen werden. Sollen auch die Seiten ohne angezeigte Seitenzahlen mitgezählt werden, muss das korrigiert werden. Hier sollte dann also in das Feld „Korrektur“ eine „-3“ eingetragen werden. Dadurch wird auf Seite vier auch mit der Seitenzahl „4“ begonnen. Bestätigt wird das dann noch mit „Einfügen“.

Seitenformat festlegen

Buchblock erstellen

Ein gängiges Format für Taschenbücher ist 12×19 cm. Um unseren Buchblock entsprechend einzurichten, klicken wir auf „Format“ > „Seite“. Hier sind mehrere Einstellungen vorzunehmen.
Format: Benutzerdefiniert
Breite: 12,00 cm
Höhe: 19,00 cm
Ausrichtung: Hochformat
Bevor wir die Seitenränder bearbeiten ist es wichtig, unter „Layouteinstellungen“ > „Seitenlayout“ von „Rechts und Links“ auf „Gespiegelt“ umzustellen! Die Anzeige unter „Seitenränder“ ändert sich dadurch auf „Innen“ und „Außen“. Die angezeigten Maße sind für ein Taschenbuch durchaus praktikabel. Durch einen Klick auf „Okay“ werden die Einstellungen übernommen.

Jetzt muss das Dokument natürlich noch mit Inhalt gefüllt werden, aber dann ist der Buchblock fertig!

Dokument als Vorlage verwenden

Dieses Dokument kann als Vorlage für weitere Dokumente verwendet werden. Dazu klicken wir in der Menüleiste auf „Datei“ > „Dokumentenvorlage“ > „Speichern“. Jetzt noch einen Namen für die Vorlage eintragen und mit „Speichern“ bestätigen.

PDF erstellen

PDF

Um einen Buchblock bei BOD hochladen zu können, muss das Dokument zuvor in das Format PDF umgewandelt werden. Dabei ist es wichtig, die genutzten Schriften einzubetten. Nach einem Klick auf „Datei“ > „Exportieren als PDF…“ öffnet sich das Fenster „PDF Optionen“. Hier muss bei „PDF/A-1a“ ein Häkchen gesetzt werden. Durch klicken auf „Exportieren“ wird der Vorgang gestartet.
 
 


 
 
Zurück zur Selfpublishing
 
 
Bilder „Buchblock erstellen“ © Rewa Kasor CC-by-SA 3.0